Kanalnetz LuckenwaldeKläranlage LuckenwaldeKanalnetz Nuthe-UrstromtalRechtsgrundlagen

Die Ursprünge zur Kanalisation finden sich in Luckenwalde im Jahr 1900.
In ersten Studien wurden die natürlichen Gegebenheiten für eine zukünftige Entwässerung des Stadtgebietes ergründet. Die Nuthe als Vorflut durchfließt das Stadtgebiet von Süd nach Nord und das Gelände steigt seitwärts seicht an.
In Ausnutzung dieser Situation entstand mit der Industrialisierung ein getrenntes System zur Ableitung von Schmutz- und Regenwasser im Stadtkern von Luckenwalde. Die Straßenentwässerung sollte bei der guten Aufnahmefähigkeit der hiesigen Sandböden vor Ort erfolgen.

Diese ursprüngliche Anordnung der städtischen Hauptsammler bis zum Hauptpumpwerk blieb bis heute erhalten.

Ergänzt wurden natürlich die Entwässerungssysteme der neuen Wohnbebauung und der entstehenden Industriegebiete. Die Ableitung des gesammelten Schmutzwassers vom Hauptpumpwerk Saarstraße erfolgt inzwischen über zwei getrennte Druckleitungen zur hiesigen Kläranlage.

 
HomeAbwasserKanalnetz Luckenwalde