Kanalnetz LuckenwaldeKläranlage LuckenwaldeKanalnetz Nuthe-UrstromtalRechtsgrundlagen

1909 erfolgte die ursprüngliche Planung der Entwässerung und Abwasserreinigung in Luckenwalde.

 

Die schon damals 25.000 Einwohner zählende Stadt erhielt ein Abwasseraufbereitungsanlage mit Rieselfeldwirtschaft nach dem Vorbild der Stadt Cottbus.
Über verschiedene Entwicklungsstufen am alten Standort wurde von 1997-1999 eine neue Anlage auf benachbartem Standort erstellt. Derzeitig erfolgt der Anschluss einer Vielzahl von Umlandgemeinden an die zentrale Entsorgungsanlage.

 

 

entsorgte Abwassermenge 2007=

1,6 Mio cbm

Kapazität:

40.000 EW

Trockenwetterzufluß:

170 l/s

Regenwetterzufluß:

333 l/s

Mechanische Reinigung:

Rechen- Sandfang- Kompaktanlagen 2 x 170l/s

 

Biologische Reinigung:

 Intermittierende Nitrifikation-Denitrifikation mit  biologischer P-Elimination und simultan aerober Schlamm-
 stabilisierung
 2 Belebungsbecken, d = 42 m, T = 5 m in  Fertigteilbauweise

  Nachklärung:

 2 Nachklärbecken, d = 26 m, T = 5 m in  Fertigteilbauweise Räumerbrücke und Saugräumer

 Schlammbehandlung:

 2 Statische Eindicker, d = 10 m, T = 5 m in  Fertigteilbauweise Kombianlage zur maschinellen  Eindickung und
 Entwässerung

 

Überwachungswerte:

 BSB5 20 mg/l
 CSB 90 mg/l
 NH4-N 5 mg/l
 N-gesamt 18 mg/l
 P-gesamt 2 mg/l

 
HomeAbwasserKläranlage Luckenwalde