Oktober 2020:
Ablesung der Wassermesseinrichtungen

Start ab der 40. Kalenderwoche bzw. ab dem 01.10.2020. 

Zählerstand Online eintragen

Mehr erfahren

Liebe Kunden der Nuthe Wasser und Abwasser GmbH, die Situation ist für uns alle außergewöhnlich: die Schulkinder zu Hause, Kinos und Theater geschlossen, die Bewegungsfreiheit erheblich eingeschränkt.

Noch niemals zuvor musste der Staat derart in das Leben seiner Bürgerinnen und Bürger eingreifen. Doch er tut dies aus gutem Grund – um die Ausbreitung des hoch ansteckenden Corona-Virus einzuschränken.
Hinsichtlich Ihres Trinkwassers möchten wir Ihnen versichern, dass es keinerlei Grund zur Sorge gibt. Gemäß Notfallplänen und mit jedweder möglichen Fürsorge gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Versorgung jederzeit in bewährter Weise garantiert. Ohnehin sind die meisten Abläufe in der Trinkwasseraufbereitung automatisiert und laufen ohne Anwesenheit eines Mitarbeiters ab. Niemand kommt im Aufbereitungsprozess mit dem Wasser in Kontakt.
Das Umweltbundesamt erklärte, dass eine Übertragung des Coronavirus über das Trinkwasser unwahrscheinlich sei. Dazu gibt es belastbare Gutachten von Fachinstitutionen, teilte der Landeswasserverbandstag Brandenburg zusätzlich mit. Die Aufbereitung sorgt in einem mehrstufigen Verfahren dafür, dass möglichst alle Krankheitserreger und Schadstoffe aus dem Wasser entfernt werden.

Bitte leisten Sie den Empfehlungen und Anweisungen der Behörden unbedingt Folge – in Ihrem eigenen und dem Interesse der Allgemeinheit. Die märkischen Wasserversorger im Lande bilden ein großes Netzwerk. Hier würde man sich gegebenenfalls auch bei den Mitarbeitern aushelfen, um schnelles Reagieren sicherzustellen.

 

Nuthe Wasser und Abwasser GmbH

SERVICE-TELEFON: 0 33 71 / 69 07-0